Die berühmte Hexe wird 40!

Seit 40 Jahren begeistert uns Bibi Blocksberg mit ihrem „Hex-hex!“ und ihrer frech-fröhlichen Art, dabei ist sie nicht nur in fast jedem Kinderzimmer präsent, sondern auch viele Erwachsene schwelgen in nostalgischen Erinnerungen und hören die Geschichten zum Einschlafen oder Entspannen.

Während Bibis Abenteuer inzwischen über immer mehr Medien erlebbar ist, entwickeln sich die Figuren und die Hörspielproduktion weiter. Einzelne Figuren bekommen mehr Raum und Tiefe. So können Hörerinnen und Hörer neue Seiten ihrer Lieblingshelden entdecken. Auch die Inszenierungen der Bibi Blocksberg-Hörspiele sind im Gegensatz zu den ersten Folgen viel komplexer geworden. Individuelle Sounds und Hintergrundgeräusche zu jeder Geschichte werden mit einer aufwendigen Schnitttechnik zusammengemischt. So lassen sich die Handlungsorte der Geschichten geradezu räumlich erfahren. Wer sich beispielsweise die Jubiläums-Folge „Die Walpurgisnacht“ anhört, kann dank des kunstvollen Sounddesigns nachempfinden, wie sich eine Hexenparty auf dem Blocksberg wohl anfühlen mag.

Auch wenn sich in Bibis Welt vieles gewandelt hat, eins bleibt definitiv unverändert: Jeder Hexspruch endet mit „Hex-hex!“ und dem darauffolgenden „Plingpling“, einem Sound, der zu Serienbeginn eigens für Bibis Hexerei entwickelt wurde. Dieses typische Hexgeräusch kennt inzwischen so gut wie jedes Kind. Es ist sogar ein beliebter Handy-Klingelton geworden.

Interessante Fun-Facts:

  • Bibis Bruder Boris verschwand nach Folge 7 – angeblich zu den Großeltern und taucht seitdem nie wieder auf.
  • Das Spin off „Bibi & Tina“ hat sich seit 1991 ebenfalls zu einem Riesenerfolg entwickelt. Der Soundtrack zum Kinofilm „Bibi & Tina – Mädchen gegen Jungs“ kletterte 2016 auf Platz 1 der deutschen Albumcharts.
  • Gerrit Schmidt-Foß, Sprecher von Bibis Freund Florian, spricht seit 1993 auch die Synchronstimme von Leonardo DiCaprio.
  • Nicht nur die menschlichen Figuren werden von namhaften Schauspielern gesprochen. Neben ihrer Arbeit an der Berliner Schaubühne spricht – oder kräht – die Darstellerin Cathlen Gawlich bei Bibi Blocksberg auch Tante Manias Raben Abraxas.

Und noch mehr Fakten für alle die nicht genug bekommen können:

  • Elfie Donnelly ist die Erfinderin von Bibi Blocksberg
  • Am 4. August 1980 erschien die erste Bibi Blocksberg Hörspielfolge „Hexen gibt es doch“
  • In den letzten 40 Jahren wurden 52 Millionen Tonträger-Hörspiele von Bibi Blocksberg verkauft
  • alle Bibi-Folgen zusammen ergeben 5454 Minuten Hörspielzeit
  • Seit der ersten Folge leiht die Sprecherin Susanna Bonaséwicz Bibi ihre Stimme
  • Noch immer gibt es alle Folgen auf Kassette und CD, aber inzwischen wird Bibi vor allem über Streamingdienste abgerufen - monatlich rund 30 Millionen Streams bei Spotify und Co.