Hörspiele
1 Hexen gibt es doch
 
Erst seit kurzer Zeit wohnen die Blocksbergs in Neustadt. Doch schon bald merken die Nachbarn: Das ist keine normale Familie. Herr Müller behauptet sogar, die kleine Bibi fliege manchmal auf einem Besen durch die Luft. Bald munkeln alle Leute in der Stadt: Mutter und Tochter Blocksberg sind Hexen.
1980
2 Hexerei in der Schule
 
Natürlich ist Bibi Blocksberg noch keine fertige Hexe, doch einen Hexenbesen hat sie schon. Und von ihrer Mutter lernt sie immer neue Hexsprüche. Obwohl Vater Blocksberg mächtig schimpft, stellt sie damit eine Menge Unfug an. Als sie eines Tages die Nase ihres Lehrers verhext, gibt es große Schwierigkeiten.
1980
3 Die Zauberlimonade
 
Boris Blocksberg wird auf seinem Fahrrad fast von einem Auto überfahren. Bibi meint, daran sei nur der Bürgermeister schuld. Schon vor zwei Jahren habe er versprochen, Radwege zu bauen, doch nichts sei geschehen. Darum will Bibi den Bürgermeister verhexen. Und schon nimmt sie sich das Hexenbuch ihrer Mutter.
1980
4 Der Bankräuber
 
Bibi Blocksberg, die kleine Hexe, kann ihren Bruder Boris schon in eine Banane verhexen. Und auf dem Besen fliegen kann sie auch. Doch sie will noch viel besser werden. Aus dem großen Hexbuch hat sie einen neuen Spruch gelernt. Mit ihm kann sie Hunde zum Reden bringen. Bibi ahnt nicht, was sie damit anrichten wird.
1980
5 Ein verhexter Urlaub
 
Die Blocksbergs fahren an die See, um Urlaub zu machen. Spaß wollen sie haben, von früh bis spät. Doch nicht alle Urlaubsgäste können das verstehen. "Verhext noch mal", denkt Bibi Blocksberg, "das muß man doch ändern können". Und schon überlegt sie sich einen ganz tollen Hexspruch.
1982
6 Die Kuh im Schlafzimmer
 
Vater Blocksberg will das "stinkende Zeugs" aus Mutters Hexenküche nicht mehr essen. Auch Pommes und Ketchup mag er nicht. Er möchte leckere Eier, frische Landmilch und knusprigen Schweinebraten. Am besten, man würde alles selber züchten. Doch in der Stadt ist das ja nicht möglich. Oder doch?
1982
7 Bibi heilt den Bürgermeister
 
Der Bürgermeister hat heute "Tag der offenen Tür" und will eine Rede halten. Doch plötzlich redet er nur dummes Zeug; es geht ihm wohl nicht gut. Kein Wunder: Beim Empfang des Botschafters hat er viel zu viel gegessen. Bibi tut er sehr leid, und sie möchte ihn gesund hexen. Doch das hätte sie besser nicht tun sollen.
1983
8 Die Schlossgespenster
 
Bibi Blocksberg ist bei ihren Verwandten in Irland, in einem alten Schloß. Aber das Schloß bereitet große Sorgen. Es kostet zu viel und wird wohl verkauft werden müssen. Gibt es noch eine andere Lösung? Bibi und ihre Cousine Margie stecken die Köpfe zusammen und überlegen. Bestimmt haben sie gleich eine tolle Idee.
1983
9 Bibi verliebt sich
 
Nanu, warum wird Bibi Blocksberg plötzlich so rot? Joachim hat sie doch nur gefragt, ob er mal in ihr Pausenbrot beißen dürfe. Warum schaut sie ihn an, als käme er von einem anderen Stern? Und warum redet sie so ein wirres Zeug? Hat er sie vielleicht verhext? Ach nein, Jungen können ja nicht hexen! Oder doch?
1983
10 Bibis neue Freundin
 
Moni ist neu in der Klasse. Weil sie so komisch angezogen ist, wird sie von allen verspottet. Auch Bibi mag Moni nicht. Warum muß die "doofe Neue" ausgerechnet den Platz neben ihr bekommen?! Zu Hause spricht Bibi mit ihrer Mutter darüber. Und plötzlich wird sie nachdenklich. Ist Moni vielleicht doch nett?
1983
11 Der Schulausflug
 
Bibi Blocksberg macht mit ihrer Klasse einen Schulausflug. Schon die Fahrt zum Schullandheim ist toll, denn Bibi macht ein paar lustige Hexereien. Als aber der Heimleiter die Hausordnung vorliest, geht die Stimmung auf Null. Dagegen müsse Bibi unbedingt etwas tun, meinen alle. Und schon geht der Spaß weiter.
1983
12 Bibi hat Geburtstag
 
Bibi Blocksberg wird 13 Jahre alt und darf eine zünftige Geburtstagsfete feiern. Nicht so mit Kaffee und Kuchen und Eltern, nein, mit Freunden und toller Musik. Bibi freut sich riesig. Alle Freunde kommen und spielen und tanzen. Das ist ein Spaß! Da schellt es plötzlich, und der Hausmeister steht vor der Tür.
1983
13 Ein verhexter Sonntag
 
Es ist Sonntag. Bibi Blocksberg müßte eigentlich Mathe lernen. Aber dazu hat sie überhaupt keine Lust. Nichts kann sie fröhlich stimmen, auch nicht der Besuch bei Tante Paula. Selbst im Kino findet Bibi es langweilig. "Ein richtig verhexter Sonntag", denkt sie. Und dann macht sie etwas ganz Verrücktes!
1983
14 Bibi in Amerika
 
Bibi fliegt nach Amerika. Ihre Brieffreundin Carolyn hat sie eingeladen. In New York wird sie sehr lieb empfangen. Doch als sie erzählt, sie sei eine Hexe, denken alle, sie hätte einen kleinen Tick. Da läßt sich Bibi natürlich ein paar tolle Hexereien einfallen. Und damit nicht genug, ganz Amerika bringt sie in Aufregung.
1983
15 Die schwarzen Vier
 
In der Schule geschehen merkwürdige Dinge: Alle Schüler suchen ihren linken Schuh, das Klassenbuch ist verschwunden, und der Lehrer klebt am Stuhl fest. Auch dem Herrn Direktor wird übel mitgespielt. Kein Wunder, daß Bibi Blocksberg verdächtigt wird. Das macht sie ziemlich böse, und sie beschließt, den Fall aufzuklären.
1983
16 Das Schulfest
 
Bibi macht die Englischstunde keinen Spaß. Sie meint, Frau Weber, die Lehrerin, sei immer so "gemein" zu ihr. Als Bibi der Kragen platzt und sie Frau Weber an die Lampe hext, wird alles noch schlimmer. Doch dann hat Bibi eine Idee: Zum Schulfest wird sie ein Theaterstück aufführen. "Die Englischstunde" soll es heißen.
1983
17 Der kleine Hexer
 
Es ist kaum zu glauben: Auf dem Rathausplatz sind 30.000 Tüten Kartoffelchips verstreut worden. Ein kleiner Junge auf einem fliegenden Besen soll das getan haben. Bibi ist ratlos, sie versteht die Welt nicht mehr. Jungen, die hexen können, gibt es eigentlich nicht. Oder sollte es vielleicht doch einen Hexer geben?
1983
18 Auf dem Hexenberg
 
Bibi ist total aus dem Häuschen! Sie darf mit zum großen Hexentreffen! Walpurgia hat alle Hexen zur Walpurgisnacht auf den Hexenberg eingeladen. Bibi kann vor Aufregung nicht mehr schlafen. Endlich ist es soweit: Die Blocksbergs steigen auf ihre fliegenden Besen, und los geht's! Was wird Bibi wohl alles erleben?
1984
19 Das Sportfest
 
Bibi kann zwar prima auf ihrem Besen fliegen, doch besonders sportlich ist sie nicht. Da ist es kein Wunder, daß sie sich auf das Schulsportfest nicht freut. Als die hochnäsige Marita dann jeden Wettkampf gewinnt, wird sie ganz schön sauer. "Na gut, das ändere ich", beschließt Bibi und beginnt eine verrückte Hexerei.
1984
20 Papa ist weg
 
Vater Blocksberg ist weg. Es hatte Krach gegeben, weil er die Krötenbeinsuppe nicht essen wollte. Zunächst tut Mutter Blocksberg so, als wäre es ihr egal, dass Bernhard nicht da ist, doch dann bricht sie in Tränen aus. Auch Bibi will ihren Papa wiederhaben. Wo mag er nur stecken? Es wird ihm doch nichts passiert sein?
1984
21 Bibi zieht um
 
Familie Blocksberg möchte umziehen. In der Hochhauswohnung ist ja nicht einmal Platz für ein kleines Hexenlabor! Und dann immer der Ärger mit den Nachbarn, wenn es mal nach Schwefel riecht! Am schönsten wäre ein eigenes Haus mit Garten. Bibi überlegt und überlegt. Woher ein Haus kriegen, ohne zu hexen?
1984
22 3x schwarzer Kater
 
Bibi möchte so gern ein Haustier haben, das nur ihr gehört. Leider sind ihre Eltern dagegen. Aber Bibi weiß sich zu helfen, schließlich ist sie ja eine kleine Hexe. Doch die Tier-Hexsprüche bringen alles durcheinander. Da schenkt ihr Oma Grete ein Kätzchen: Ein kleines, süßes, ganz besonderes Kätzchen.
1984
23 Bibi und der Autostau
 
So ein fürchterlicher Stau, und mittendrin steckt die Familie Blocksberg! Die Leute sind ganz nervös, aber das hilft nichts. Nun könnten Bibi und Barbara die Fahrt in den Urlaub ja auf ihren Hexenbesen fortsetzen, aber das lehnt Vater Blocksberg ab. "Was kann ich nur tun?" überlegt Bibi. Und schon hat sie eine tolle Idee.
1985
24 Bibi und der Supermarkt
 
Der neue Supermarkt wird eröffnet. Alle Leute freuen sich, nur Frau Gerber ist traurig. Sie hat Angst, daß in ihrem kleinen Laden niemand mehr einkaufen wird. Das tut unserer kleinen Hexe Bibi Blocksberg fürchterlich leid. "Der armen Frau Gerber muß geholfen werden", denkt sie und schmiedet einen verrückten Plan.
1985
25 Bibi reißt aus
 
Das ist wirklich ein schwarzer Tag für unsere Bibi. Erst schimpft die Lehrerin mit ihr, dann hat sie Krach mit ihrer Freundin Marita. Und als sie nach Hause kommt, wird sie auch noch von ihren Eltern angemeckert. "Es ist ja nicht mehr auszuhalten", denkt Bibi, setzt sich auf ihren Besen und düst einfach davon.
1985
26 Die Schnitzeljagd
 
Der Direktor spricht ein Machtwort: Entweder der Festsaal wird renoviert oder das Schultheater fällt aus. Aber leider ist kein Geld mehr in der Schulkasse. Und einfach den Saal neuhexen, das darf Bibi nicht. Aber wie wäre es mit einer lustigen Schnitzeljagd? - Alle wichtigen Leute der Stadt lädt Bibi dazu ein.
1985
27 Die verhexte Hitparade
 
Bibi kann es noch gar nicht fassen: Carlo Crawalli, der Schlagerproduzent, hat sie als Schlagersängerin entdeckt. Heute wird Bibi in der Hitparade auftreten. Aber das Lied, das sie singen soll, mag sie nicht. Nun, Bibi Blocksberg wäre keine richtige Hexe, wenn ihr nicht sofort etwas ganz Tolles einfallen würde.
1985
28 Bibi im Dschungel
 
Das hat sich Bibi schon lange gewünscht: Ein Wochenende mit Moni allein zu Hause. Als die Eltern weg sind, klettern beide auf den Dachboden und stöbern herum. Was steht denn da in dem alten Buch? "Urowaldo liani...", liest Bibi. O je, was ist denn nun passiert? Bibi und Moni stehen plötzlich mitten im Urwald.
1985
29 Der neue Hexenbesen
 
Der neue Hexenkatalog ist Spitze! Im Sonderangebot gibt's den MX 5, einen Superhexenbesen mit Düsenantrieb! "Den muß ich haben", beschließt Bibi. Aber Vater Blocksberg ist dagegen. Heimlich bestellt Bibi den MX 5 doch. Klar, daß sie sofort zum Probeflug startet. - Ach, Bibi, das hättest du besser nicht tun sollen!
1985
30 Bibi in der Ritterzeit
 
Eene meene mei, Zeitmaschine komm herbei! hext Bibi. Schon steht es da, ein großes silbernes Ei, das Bibi und Moni zurück in die Ritterzeit bringt. Aufregend, was die beiden am Hofe von König Artus alles erleben! Doch als im Turnier die Ritter mit scharfen Lanzen kämpfen wollen, greift Bibi ein.
1985
31 Auf der Märcheninsel
 
Bibi hat in ihrem neuen Atlas einen weißen Fleck entdeckt. Merkwürdig, was mag sich dort befinden? Sofort fliegt Bibi mit Marita und Karla Kolumna los. Sie landen auf einer Märcheninsel mit den sieben Zwergen, Rumpelstilzchen und der bösen Hänsel-Gretel-Hexe. - Was werden die drei dort alles erleben?
1985
32 Bibi als Prinzessin
 
Was ist nur mit Bibi und Moni los? Die beiden glauben, sie wären Prinzessinnen in einer früheren Zeit. Der Bürgermeister ist ganz verzweifelt, denn Bibi hat schon die elektrische Schreibmaschine in einen Federhalter und den Autobus in eine Pferdekutsche verhext. - Was wird sie noch alles anstellen?
1986
33 Bibi als Babysitter
 
Die Zwillinge von Frau Schaller sind ja so süß, findet Bibi und freut sich, die beiden für einige Tage hüten zu können. Doch als sie mit ihnen allein ist, schreien die Babies und nörgeln, bis Bibi völlig entnervt ist. "Nein, du darfst jetzt nicht hexen!" sagt Bibi zu sich. - Aber wird sie sich daran halten?
1986
34 Bibi darf nicht hexen
 
So ein Pech! Bibi hat gerade absolutes Hexverbot erhalten. Aber es kommt noch schlimmer: Sie verliert ihren Besen "Kartoffelbrei". Bei einer Versteigerung entdeckt sie ihn wieder. Doch Frau Schnipp, die Friseurmeisterin, bietet am meisten und bekommt ihn. "Gemeinheit", schimpft Bibi. Was kann sie nur tun?
1986
35 Der Hexenfluch
 
Bibi landet auf dem Hexenberg, wo Walpurgia gerade den außerordentlichen Hexenkongress eröffnet hat. Die alte Mania soll wegen bösartigen Hexens aus dem Verband ausgeschlossen werden. Alle stimmen dem Antrag zu. Da erscheint Mania mit Blitz und Donner und spricht einen fürchterlichen Fluch aus.
1986
36 Die weißen Enten
 
Bibis Cousine stellt etwas Schlimmes an: Auf dem Weg zu den Blocksbergs verhext sie sich und ihre Mutter in weiße Enten. Dafür gibt's keinen Rückhexspruch! Die beiden sind ganz verzweifelt, denn gerade wollten zwei Männer sie für den Kochtopf fangen! Klar, - niemand weiß, wer sie wirklich sind. - Ahnt auch Bibi nichts?
1986
37 Der Flohmarkt
 
Bibi will einen Flohmarkt veranstalten, denn sie und ihre Freunde haben viel Spielzeug, das sie nicht mehr brauchen. Wenn sie das verkaufen, kommt bestimmt eine Menge Geld zusammen, und alle Schüler können an der geplanten Klassenfahrt teilnehmen. Doch leider ist der Bürgermeister gegen Bibis Plan.
1987
38 Die Weihnachtsmänner
 
Es ist Heiligabend. Bibi und Marita entdecken beim Stöbern Mutter Blocksbergs neue Kristallkugel. Klar, daß Bibi hineinschaut! Aber was muß sie sehen! Die Weihnachtsmänner sitzen in ihren Betten und husten und niesen ganz fürchterlich! "Weihnachten ist in Gefahr", befürchtet Bibi und saust los. - Was hat sie vor?
1987
39 Unverhofftes Wiedersehen
 
Tante Luisa ist wirklich nicht nett zu Bibi. An allem, was Bibi tut, hat sie etwas auszusetzen. "Dafür muß es doch einen Grund geben, und den will ich wissen", überlegt Bibi. Mit etwas Hexerei belauscht sie die Tante. Was sie dabei erfährt, nun ja, das ist sehr traurig. - Wie kann Bibi der armen Tante nur helfen?
1986
40 Bibi und die Vampire
 
Vater Blocksberg gruselt sich fürchterlich! Wenn er das geahnt hätte, nie wäre er mit Bibi und Barbara ins Schlosshotel Dracula nach Transsilvanien geflogen. Und nun kitzeln ihn diese frechen, kleinen Vampire auch noch. Warum hat Bibi nur keine Angst? Merkwürdig! Aber sicher bereitet sie dem Spuk gleich ein Ende.
1988
41 Ohne Mami geht es nicht
 
Das Schlimmste, was einer kleinen Hexe passieren kann, ist das "absolute Hexverbot". Und das hat Mutter Blocksberg verhängt - für 4 Wochen! Wenn dann die Mutter auch noch überraschend zum Hexentreffen fliegt, droht natürlich die totale Katastrophe. Wie sollen Bibi und Vater Blocksberg nun den Haushalt schaffen?
1989
42 Bibi im Zirkus
 
Karla Kolumna hat ein paar Freikarten für Zirkus Saluti. "Super", freut sich Bibi, denn Zirkus liebt sie über alles. Mit Marita düst sie schon mal zur Tierschau. Dort trifft sie Pedro, den jungen Hochseilartisten. Und den findet Bibi absolut Spitze. Klar, daß sie ihm unbedingt zeigen will, wie toll sie hexen kann.
1989
43 Der Reiterhof - Teil 1
 
Bibi Blocksberg hat etwas Tolles vor: Urlaub auf dem Reiterhof! Doch kaum ist sie auf ihrem Besen dort gelandet, ist es auch schon mit der Freude vorbei. Der Grund? Graf von Falkenstein will den Reiterhof schließen. Da sind selbst die Tiere traurig. "Das darf nicht wahr sein", schimpft Bibi, und schon hat sie eine Idee.
1989
44 Der Reiterhof - Teil 2
 
Für Bibi und Tina beginnt eine tolle Zeit auf dem Reiterhof: Tiere füttern, ausreiten und Nachtwache halten beim kranken Pony. Warum läßt Graf von Falkenstein seinen Sohn Alexander da nicht mitmachen? Bei der alten Mühle erfährt Bibi das Geheimnis. "Dem werde ich helfen", ruft sie und reitet sofort zum Schloß.
1989
45 Das Lufttaxi
 
Die Geschichte fängt mit einem T-Shirt an, das Bibi unbedingt haben möchte. Doch leider - in ihrer Kasse ist absolute Ebbe. Da trifft Bibi Conny F. Schinkenburger aus Amerika. Der will sofort ihr "Lufttaxi" kaufen. "Meinen Hexenbesen?" fragt Bibi. "Niemals!" Doch einen Rundflug könne er haben, einen ganz verrückten natürlich!
1990
46 Karla gibt nicht auf
 
Karla Kolumna ist empört. Der Bürgermeister will das alte ehrwürdige Zunfthaus an Herrn Schmeichler verkaufen. Ein "Haus der Jugend" soll es dann werden, mit Disco und Eisdiele. Bibi findet die Idee toll, doch Karla traut Herrn Schmeichler nicht. Sie ist sicher, daß der ein ganz gemeines Ding drehen will.
1990
47 Das Reitturnier
 
Bibi ist begeistert. Sie darf zum Reitturnier nach Falkenstein, obwohl Mami "fliegende Pferde" in ihrer Hexenkugel gesehen hat. "Quatsch, die gibt's nicht", lacht Bibi. Barbara Blocksberg überlegt. Dann erlaubt sie ihrer Tochter drei Hexsprüche für Notfälle. Ob die für ein ganzes Wochenende reichen?
1990
48 Bibi ist krank
 
Marita liegt im Krankenhaus: Blinddarm. "Die hat's gut, braucht die Mathearbeit nicht zu schreiben", meint Bibi und hext sich zu Marita. Aber nun muss sie für sich eine Krankheit erfinden. Und die ist dann so interessant, daß drei berühmte Ärzte sie untersuchen. O Bibi, da hast du dich aber in etwas hineingehext!
1990
49 Der Hexengeburtstag
 
Hexentreffen ist angesagt, denn Tante Amanda hat Geburtstag. Bibi darf allein hinfliegen, weil Mutter Barbara erkältet ist und Vater Bernhard keine Lust hat. Karla Kolumna möchte unbedingt einen Bericht über das Treffen schreiben, aber Fremde sind unerwünscht. Da besorgt Bibi sich den Unsichtbarkeits-Hexspruch.
1990
50 Bibi im Orient
 
Der Bürgermeister fliegt nach Labu-Dabu. Bibi und Karla Kolumna begleiten ihn. Als Gastgeschenk hext Bibi einen fliegenden Teppich. Sultan Hatschi al Nasi ist begeistert. Als dann aber ein Flaschengeist erscheint, wird er ängstlich, und Bibi muß alle Hexenkraft aufbieten, um den Geist zu bezwingen.
1991
51 Bibi wird entführt
 
Eigentlich wollte Bibi nur Detektiv spielen, aber nun hockt sie gefesselt in einem alten Schuppen. Ganoven haben sie entführt, um mit Hilfe ihrer Hexenkraft den wertvollen Stadtschatz zu stehlen. Jetzt sollen die Eltern und der Bürgermeister für Bibis Freilassung Lösegeld zahlen. Warum hext Bibi sich nicht frei?
1991
52 Wo ist Kartoffelbrei?
 
Schon wieder ist eine Fensterscheibe kaputt gegangen! Bibi bekommt zur Strafe drei Tage Hexverbot und "Kartoffelbrei" muß in die alte Truhe im Keller. Als Bibi wieder fliegen darf, ist der Besen verschwunden. Eine große Suchaktion beginnt. Die Spur führt zur alten Hexe Mania. Weiß sie, wo "Kartoffelbrei" ist?
1991
53 Der Superhexspruch
 
Sehr merkwürdig! In Neustadt sind vier Männer verschwunden, unter ihnen der Bürgermeister. Niemand weiß, wo sie sind, aber im Garten der Blocksbergs mümmeln plötzlich vier Hasen an Mohrrüben. Bibi möchte hexen, aber es geht nicht: Ein Fünffach-Spruch hat ihre Hexkraft verbraucht. Kann Tante Amanda helfen?
1992
54 Die Computerhexe
 
Bibis Freund Flori hat ein neues Computerspiel: "Hexenjagd". Empört befreit Bibi die Hexe. Kurz darauf spielen in Neustadt alle Computer verrückt. Überall taucht auf den Bildschirmen die Computerspiel-Hexe auf. Wie es Bibi gelingt, die wildgewordene Hexe zu besänftigen, das ist eine lustig-turbulente Geschichte.
1992
55 Mamis Geburtstag
 
Bibi ist völlig aufgelöst, fühlt sich alleingelassen. Barbara Blocksberg hat an ihrem 33. Geburtstag um 3 Uhr 33 auf ihre Hexkraft verzichtet. Und das darf nicht sein! Bibi setzt alles in Bewegung, um Mami wieder zum Hexen zu bringen. Was ihr dazu alles einfällt, das hört ihr in dieser spannenden Geschichte.
1992
56 Der Wetterfrosch
 
Fridolin nennen Bibi und Marita das Fröschlein, das sie vor der Schule gefunden haben. Natürlich sorgt es in der Klasse für viel Spaß. Karla Kolumna ernennt "Fridolin" zum Wetterfrosch ihrer Zeitung, weil der Wetterbericht seit Tagen nicht stimmt. Aber der neue Wetterfrosch ist ein eigenwilliges Tier.
1993
57 Der Blaue Brief
 
Bibis Versetzung ist gefährdet. Den blauen Brief von der Schule hat sie abgefangen, geöffnet und in Asche verwandelt. Doch sie braucht Barbaras Unterschrift darunter.Es passieren noch einige Verwicklungen mit Karla Kolumna, Marita und Florian, die jedoch alle gelöst werden. Nur eines klappt nicht: Bibi kann den Brief nicht mehr zurückverwandeln. Zitternd sitzt sie in der Schule, als im letzten Moment Barbara auf ihrem Besen erscheint, in der Hand den Brief mit Unterschrift. Als Bibi mit schlechtem Gewissen nach Hause kommt, ist alles vergeben. Barbara hat von Anfang an geahnt, was passiert war.
1993
58 Bibi und das Dino-Ei
 
Bibi, Marita und Florian finden ein uraltes, versteinertes Dinosaurier-Ei. Beim Experimentieren stellt sich heraus, daß etwas in dem Dino-Ei lebt. Da taucht plötzlich die alte Hexe Mania auf; sie will das Ei unbedingt haben, um Hexenpulver daraus zu machen. Wird Bibi es schaffen, das Dino-Ei zu retten?
1993
59 Bibi und Dino
 
Wie Bibi es geschafft hat, ihren Mini-Saurier im Wetterfroschglas wieder groß zu hexen, ist selbst für die alte Hexe Mania ein Rätsel. Natürlich sorgt der Riesen-Dino in Neustadt für große Aufregung und unsere kleine Hexe hat alle Hände voll zu tun, daß ihr Liebling nicht allzu großen Schaden anrichtet.
1994
60 Der Geisterkater
 
Ein Angelwochenende mit Papi! Den Zeltplatz an der alten Ziegelei, gleich am See, finden Bibi und Marita super. Aber dann hören sie unheimliche maunzende Töne und Irrlichter tanzen über das Wasser! "Rudolfo Rauhbein", der Geisterkater, treibt seinen Schabernack. Doch er hat Bibi noch nicht kennengelernt.
1994
61 Der Flaschengeist
 
Der Flaschengeist aus Bibis Reise in den Orient taucht plötzlich in Neustadt auf und bittet die kleine Hexe um Hilfe. Er hat fürchterliche Zahnschmerzen, traut aber den Zahnärzten zu Hause in Labu Dabu nicht, weil sein einziger Zahn ein großes Geheimnis birgt. Bibi braucht alle Hexenkraft, um ihrem "Flaschi" zu helfen.
1997
62 Das feuerrote Nashorn
 
Bibi, Mutter Barbara und Karla in Afrika! Was für ein Abenteuer! Nur leider ist die Wasserstelle am Safari-Hotel versiegt. Auch im Dorf haben die Leute Durst. Als Bibi Wasser hext, wird sie jubelnd zur Urwaldprinzessin gekrönt. Doch da zerstört ein feuerrotes Nashorn die Hütten. Bibi gerät in Gefahr.
1995
63 Die Wahrsagerin
 
Seit einiger Zeit trifft der Bürgermeister seltsame Entscheidungen, die alle Leute in Neustadt verwirren. Da entdecken Bibi und Florian, daß das Stadtoberhaupt heimlich zu einer Wahrsagerin auf den Jahrmarkt geht. Das wird eine lustige Geschichte, wenn unsere kleine Hexe der Wahrsagerin die Wahrheit sagt.
1995
64 Die neue Schule
 
Bibis Schule platzt aus allen Nähten: Zu enge Räume, der Schulhof viel zu klein. Sogar die ungeliebte Mathelehrerin schreibt Beschwerdebriefe ans Rathaus. Aber einen Neubau lehnt der Bürgermeister ab. Bibi und Karla Kolumna kämpfen gemeinsam für eine neue Schule und gegen die Tricks des Bürgermeisters.
1996
65 Das Wettfliegen
 
Bibi muss unbedingt beim Wettfliegen mitmachen, das Karla Kolumnas "Neustädter Zeitung" veranstaltet. Wer wird gewinnen? Bibi? Die schräge Punkerhexe Schubia auf ihrem Motorbesen? Baron von Zwiebelschreck in seinem Flugzeug? Oder der nette Erfinder Eddi Eddison auf seinem lustigen Flugfahrrad?
1996
66 Das verhexte Osterei
 
Bibi hat sich ein hübsches, buntes Osterei gehext, weil ihr das Anmalen keinen Spaß macht. Plötzlich beginnt das Ei zu wachsen. Es wächst und wächst. Schließlich platzt es und viele kleine Eier fallen heraus. Moni darf ein paar mit nach Hause nehmen. Auch diese Eier wachsen. Bald haben alle Leute in Neustadt bunte Hexeneier.
1997
67 Der weiße Kakadu
 
Ein Vogel, der hexen kann? So was gibt’s doch nicht! Aber der hübsche weiße Kakadu, der Bibi zugeflogen ist, plappert alles nach, sogar die Hexsprüche. Und die funktionieren! Vielleicht ist der krächzende Vogel ein verhexter Mensch? Aber wer? Da verrät eine Mitschülerin aus der Hexenschule Bibi ein großes Geheimnis.
1997
68 Bibi und die Piraten
 
Am Meer entsteht ein Heim für Neustädter Schüler. Bibi und Flori vom Schülerrat dürfen es sich ansehen. Auch der Bürgermeister und sein Sekretär Pichler sind dabei. Aus Spaß verhext Bibi sie in Piraten. Doch als der Rückhexspruch nicht funktioniert und die beiden immer noch Pirat spielen, wird es brenzlig.
1997
69 Verhexte Weihnachten
 
Vater Bernhard Blocksberg "kämpft" mit dem Weihnachtsbaum: Schief steht er und wackelt. Bibi will mit einem Hexspruch helfen, aber irgendwas stimmt nicht. Denn jetzt steht da ein ziemlich verunglücktes Gebilde, das sich nicht mehr gerade hexen lässt. Warum? Mit den Rückhexsprüchen zur Weihnachtszeit ist das nämlich so eine Sache.
1998
70 Das gestohlene Hexenkraut
 
Die verschnupfte Karla Kolumna und der Bürgermeister bekommen von Bibi eine Erkältungsmedizin. Danach können beide plötzlich kein "R" mehr "splechen". Es ist eine " Katastlophe". Denn am Abend muß der Bürgermeister eine Rede halten und Karla soll im Rundfunk sprechen. Aber das einzige Hexenkraut, das helfen kann, ist gestohlen worden.
1999
71 Die Hexenschule
 
Den Kräuterkunde-Unterricht bei der alten Mania mögen Bibi und die anderen Junghexen nicht besonders. Da helfen nur ein paar lustige Streiche. Doch diesmal hat es Schubia zu weit getrieben und einen kleinen feuerspeienden Drachen gehext, der alles durcheinander bringt. Trotzdem möchte Bibi das kleine Untier gerne behalten.
1999
72 Der verhexte Kalender
 
Jeder hat Extrawünsche für das Fest zur Jahrtausendwende: Bibi möchte es gleich zwölf Mal feiern, ihre Mutter will zum Silvester -Hexentanz, der Bürgermeister braucht einen Präsidenten als Ehrengast. Doch dann steht da plötzlich Delta X, ein netter Roboter aus dem Jahr 3112. Bibi hat sich wohl im Datum verhext.
2000
73 Freitag, der 13.
 
Beim Zeitunglesen entdeckt Vater Blocksberg: heute ist Freitag, der 13. Ein Pechtag, denkt er abergläubisch. Und tatsächlich: Sein Auto springt nicht an, Karla Kolumnas Fotoapparat streikt, die Rathausuhr geht völlig falsch. Bibi will mit Hexsprüchen helfen. Aber die halten nur wenige Minuten. Was ist passiert?
2000
74 Der Brieffreund
 
Daniel Donnerkeil möchte Bibi zur Brieffreundin haben, weil er von ihren Hexereien gehört hat und selber gerne zaubert. Natürlich will Bibi den Jungen mit dem komischen Namen gerne persönlich kennen lernen, aber sie findet ihn nirgendwo. Und dann erzählt auch Schubia von einem Brief - ebenfalls von einem Jungen mit einem seltsamen Namen.
2001
75 Die neue Lehrerin
 
Bibi bekommt eine neue Lehrerin, weil Frau Müller-Riebensehl den Direktor vertritt. Katja Kaufmann heißt die Neue. Sie ist ein echter Kumpeltyp und alle Schüler lieben sie. Das ärgert "Frau Direktor". Und als ihre Brosche verschwindet, verdächtigt sie Katja, die gerade im Lehrerzimmer war. Da ist Bibis Hexkraft gefragt.
2001
76 Schubia dreht durch
 
Schubia bekommt im Hexenunterricht von der alten Lehrerin Mania eine Standpauke, dreht durch und fliegt wütend davon. Bibi und Flauipaui beobachten, wie die Punkerhexe Neustadt im Tiefflug unsicher macht. Aber die Junghexen können ihre Mitschülerin nicht beruhigen. Da bannt Mania Schubias Motorbesen "Kawakasi".
2002
77 Bibi im Hexeninternat
 
Bald sind Ferien. Bibi und die Junghexen albern im Eiscafé herum und hexen drauflos - im Übermut sogar Geld, was streng verboten ist. Die Oberhexe Walpurgia sieht das und erreicht, dass Bibi, Schubia und Flauipaui ins Hexeninternat müssen, um richtiges hexisches Benehmen zu lernen. Aber die drei haben nur einen Gedanken: Wie kommen wir hier raus?
2002
78 Bibi und Elea Eluanda
 
Bibi macht Skiferien in Altenberg, wo ihre Freundin Elea wohnt. Elea sitzt im Rollstuhl und liebt ihre magische Tröstereule Ezechiel über alles. Bibi möchte, dass Elea an einem Skirennen teilnimmt. Aber es liegt nicht genug Schnee. Da hext Bibi ganz viele Schneekanonen und gerät dabei in Gefahr. Doch Elea kann ihre Freundin retten.
2003
78 Papis Geburtstag
 
Eene meene Warzenschwein, Papi soll wie Tarzan sein! Mit diesem Hexspruch erfüllt Bibi den größten Geburtstagswunsch ihres Vaters. Schon schwingt sich Bernhard Blocksberg durch die Apfelbäume im Garten. Damit beginnt eine lustige Geschichte voller Verwicklungen und Abenteuer, denn der Rückhexspruch ist gar nicht so leicht.
2003
80 Das Schmusekätzchen
 
Bibi findet in im Garten vor ihrem Haus ein sehr verschmustes Kätzchen. Schon bald sind Bibi und "Schmusi" unzertrennlich. Bibi schläft heimlich bei dem Kätzchen im Schuppen und nimmt es sogar mit in die Schule. Doch dann muss sie sich von "Schmusi" trennen, denn der Junge, dem das Schmusekätzchen gehört, taucht plötzlich auf.
2004
81 Mami in Not
 
Bibi darf ihre Mutter Barbara zu einem Hexenkongress auf eine Insel begleiten. Dort wird beschlossen, dass Bibis Mutter die böse Hexe Malicia beobachten soll. Aber Barbara Blocksberg verliert ihre Hexenkugel bei einem Flug über dem Meer, und Malicia bringt die Kugel in ihren Besitz. Nun muss Bibi ihrer Mutter helfen!
2004
82 Hexspruch mit Folgen
 
Die Blocksbergs sitzen am Frühstückstisch, da hext Bibi mit einem missglückten Hexspruch ihren Vater weg. Barbara kann ihn mit der Hexenkugel nicht aufspüren. Die alte Mania findet heraus, dass Bernhard in einem Hexenring auf Mauritius steckt. Nur gemeinsam kann ihn die Familie zurückhexen. Also müssen Oma Grete und die Thunderstorms mithelfen!
2005
83 Die Klassenreise
 
Bibi macht mit ihrer Klasse eine Reise nach Paris. Sie wohnen im Hotel von Claude und Dorette Dupont. Claude, der auch Goldschmied ist, zeigt den Kindern in seinem Atelier eine Rubinkollektion für seine erste große Ausstellung. Die Hexe Malicia beobachtet das in ihrer Hexenkugel. Und weil sie Bibi eins auswischen möchte, schmiedet sie einen hinterlistigen Plan!
2005
84 Das Hexenhoroskop
 
Mutter Barbara erzählt Bibi und Flauipaui vom Hexenhoroskop: Mit einem Hexspruch könne man seinem Sternbild eine Frage zur Zukunft stellen. Allerdings sei das für Junghexen noch zu schwierig. Heimlich probieren die beiden es dennoch! Dabei verhext sich Bibi: Ihr Sterbild, der Flugdrache, wird lebendig und richtet in Neustadt ein ziemliches Durcheinander an!
2005
85 Die Hundebabys
 
Bibi findet mitten auf der Straße eine Tasche mit drei süßen Hundebabys. Natürlich nimmt sie die Welpen mit nach Hause und versorgt sie. Marita hilft ihr dabei. Doch wer hat die Tasche verloren, und wo sind die Eltern der Kleinen? Zusammen mit Karla Kolumna machen sich Bibi und Marita auf die Suche - und damit beginnt für die drei ein spannendes Abenteuer!
2006
86 Kann Papi hexen?
 
Bibi und Schubia nehmen unerlaubt ein altes Hexbuch von Tante Mania mit. Sie hoffen, damit ihre Hausaufgaben schneller erledigen zu können. Leider sind die Sprüche in dem Buch unverständlich. Bibi liest einen von ihnen vor, und da passiert etwas Unvorstellbares: Bernhard Blocksberg kann plötzlich hexen. Und damit beginnt ein ziemliches Durcheinander!
2006
87 Die vertauschte Hexenkugel
 
Barbara Blocksberg und die traditionelle Hexe Runzia streiten sich auf einem Kongress darüber, ob moderne Hexen noch Gold hexen können. Barbara will das beweisen. Bibi entschließt sich, ihr zu helfen. Die beiden machen sich mit Hilfe von Barbaras Hexenkugel auf die Suche nach den Zutaten für die Goldhexerei – doch die Kugel wurde unbemerkt vertauscht!
2007
88 Superpudel Puck
 
Bibi liest ein spannendes Buch über einen Superpudel mit Namen Puck. So ein Superpudel könnte ihr bestimmt bei den Matheaufgaben helfen, überlegt Bibi. Also hext sie Puck aus dem Buch heraus – und mit ihm aus Versehen seinen Gegenspieler, den Räuber Katzengold! Dieser beginnt, alles Gold in Neustadt zu stehlen. Können Bibi und Puck ihm das Handwerk legen?
2007
89 Die Junghexenbande
 
Der Bürgermeister plant ein Motorboot-Rennen. Und der Wendepunkt der Strecke soll ausgerechnet die Naturschutz-Insel im Fluss sein, der Geheimtreffpunkt der Junghexen! Das bedroht die dortigen Tiere und Pflanzen. Um gegen diese Idee vorzugehen, gründet Bibi mit ihren Hexenfreundinnen die „Junghexenbande“. Das gefällt dem Stadtoberhaupt gar nicht.
2008
90 Oma Grete sorgt für Wirbel
 
Oma Grete kommt zu Besuch und hext munter drauflos – erst eine knallrote Decke für die Küche und dann ein leckeres Mittagessen. Bibi ist begeistert! Doch Barbara möchte lieber einen „ganz normalen“ Haushalt führen und verlangt, dass alles zurückgehext wird. Aber damit ist der Wirbel nicht vorbei: Oma Grete hat noch viele andere verrückte Ideen!
2008
91 Maritas Geheimnis
 
Warum lässt Marita Bibi nicht lesen, was sie in der Mathestunde aufschreibt? Und wieso erzählt sie Bibi, dass sie schnell nach Hause muss und trifft sich in Wahrheit mit einem Jungen? Für Bibi gibt es nur eine Erklärung: Marita verheimlicht ihr etwas! Dabei haben beste Freundinnen doch keine Geheimnisse voreinander. Was ist nur in Marita gefahren?
2008
92 Das geheimnisvolle Schloss
 
Bibi und die anderen Junghexen nörgeln an Tante Manias langweiligem Unterricht herum. Sie hätten gerne mehr Abwechslung, anstatt immer nur Hexspruch-Lernerei. Das lässt Mania nicht auf sich sitzen. Am nächsten Tag müssen die Mädchen sie suchen – in einem geheimnisvollen Schloss voller Fallen. Doch wehe denen, die ihre Hexsprüche nicht gelernt haben!
2008
93 Bibi braucht Hilfe
 
An Bibis Schule bröckelt der Putz, aber für die Renovierung fehlt das Geld. Also veranstalten die Schüler einen Aktionstag. Bibi und ihre Freunde wollen Kuchen backen. Aber der Kuchenteig geht nicht auf. Als Bibi mit Hexerei nachhilft, geht etwas schief: Der Teig quillt und quillt und überschwemmt die ganze Schule. Jetzt braucht Bibi Hilfe!
2009
94 Die verhexte Zeitreise
 
Bibi und Florian sollen einen Aufsatz über die Geschichte Neustadts schreiben. Dabei finden sie in der Bibliothek die Gründungsurkunde der Stadt. Doch die Jahreszahl dort stimmt nicht mit der auf dem Stadttor überein. Warum? Um das zu klären, gehen Bibi und Florian mit Karla Kolumna und Herrn Pichler auf eine Zeitreise ins Neustadt vor 500 Jahren.
2009
95 Die Verbotene Hexeninsel
 
Die Hexenschule ist aus, endlich ist Wochenende! Bibi und Xenia fragen Schubia, was sie so vorhat. Doch die will nicht darüber reden. Seltsam, denken die beiden, und fliegen ihr heimlich nach. Schubia landet auf einer unbekannten Insel weit draußen auf dem Meer. Dort trifft sie sich mit anderen Junghexen zu einem geheimen Hexenkistenrennen!
2009
96 Das traurige Einhorn
 
Einer Legende nach hat eine Hexe vor langer Zeit aus Versehen ein Einhorn herbeigehext. Bibi, Marita und Florian trauen ihren Augen kaum, als das Fabeltier auf ihrem Schulausflug vor ihnen steht. „Goldhörnchen“, wie sie es nennen, möchte wieder nach Hause. Doch es gibt keinen Hexspruch dafür. Ob Bibi und ihre Freunde ihm dennoch helfen können?
2009
97 Überraschung für Mami
 
Bibis Mutter ist sauer! Bibi und Bernhard lassen sich zu Hause nur bedienen. Jetzt ist Schluss damit. Sie lässt alles stehen und liegen und kümmert sich mal um sich selbst. Die beiden haben ein ganz schlechtes Gewissen und wollen Barbara einen Wellness-Tag organisieren. Doch die Profis, die Bibi dazu nach Hause hext, richten dort ein Riesenchaos an!
2010
98 Die Prinzessinnen von Thunderstorm
 
Bibi besucht ihre Cousine Margie auf Schloss Thunderstorm. Beim Essen erzählt Tante Cecilie vom Großen Ball, der früher regelmäßig auf dem Schloss veranstaltet wurde. Als Margie Bibi eine Kiste mit Prinzessinnenkleidern zeigt, hat die eine Idee. Sie könnten die Kleider auf dem Großen Ball tragen! Flugs hexen sich die Mädchen in die Vergangenheit.
2010
99 Die kleine Spürnase
 
Bei den Blocksbergs wird gegrillt. Doch da schnappt sich ein Hund alle Würstchen! Bibi rennt mit Marita hinter dem frechen Kerl her und findet sein Frauchen. Sie hat sich ein Bein gebrochen und kann Oskar, das Hündchen, daher nicht mehr ausführen. Sofort bieten sich die beiden als Hundesitterinnen an. Von da an warten einige Überraschungen auf sie!
2010
100 Die große Hexenparty
 
Ein neues hexisches Zeitalter bricht an! Für das Begrüßungsritual auf der großen Hexenparty muss die uralte Gruftia vier hexische Steine aus der ganzen Welt einsammeln. Doch Gruftia erkrankt. Bibi muss überraschend für sie einspringen. Und keine andere Hexe darf ihr helfen. Also soll ihr Vater Bernhard mitfliegen. Eine abenteuerliche Reise beginnt!
2012
101 Bibi und Piraten-Lilly
 
Bibi verhext sich auf Oma Gretes Piratenfest und plötzlich befinden sich die Blocksbergs auf einem echten Schiff mit lauter Piratinnen an Bord. Hier freundet sich Bibi mit Piraten-Lilly an. In der Nacht treffen die beiden auf einen Geist an Deck. Er erzählt ihnen von einem Hexenbann, der über dem Schiff liegt. Ob Bibi und die anderen helfen können?
2011
102 Die Ballett-Tanzgruppe
 
In der Schule gibt es einen großen Wettbewerb, den Bibi, Moni und Marita unbedingt gewinnen wollen. Also gründen sie eine Ballett-Tanzgruppe. Aber nur Moni kann tatsächlich tanzen. Sie nimmt Bibi und Marita zu einer Probestunde bei ihrer Tanzlehrerin mit. Doch nichts läuft wie geplant. Schaffen sie es dennoch, den Wettbewerb zu gewinnen?
2011
103 Der Hexenschatz
 
Auf der Suche nach einer aus dem Museum gestohlenen alten Schatzkarte, hext sich Bibi mit Florian in den südamerikanischen Regenwald. Dort stoßen sie auf eine zerfallene Hexenstadt, in der ein sagenhafter Hexenschatz liegen soll. Zusammen mit dem Mädchen Sina und ihrem Äffchen Chitta wollen sie diesen finden. Doch der Dieb der Schatzkarte ebenso!
2011
104 Der verhexte Bürgermeister
 
Am „Schnuppertag“ sollen alle Schüler erste Einblicke in das Berufsleben bekommen. Bibi hat sich nicht selbst um einen Platz gekümmert und wird deshalb ins Rathaus geschickt. Natürlich gibt es sofort Ärger mit dem Bürgermeister und sie verhext ihn in einen Papagei. Doch der Bürgermeister erwartet sehr wichtigen Besuch für Neustadt. Was nun?
2012
105 Die Hexenküche
 
Bibi und ihre Mitschüler sind enttäuscht: Der Bürgermeister hat die Zuschüsse für Klassenfahrten gestrichen und die nächste Reise muss ausfallen. Doch auf der „Neustädter Woche des guten Geschmacks“ kann man eine Reise gewinnen - als ersten Preis des Kochwettbewerbs. Ob Bibi, Moni und Marita den mit Gerichten aus ihrer Hexenküche ergattern können?
2012
106 Der verrückte Staubsauger
 
Bibi und Flauipaui wollen zur Autogrammstunde der Band „Höhenflug“ in Neustadts großem Elektromarkt „Jupiter“. Leider gibt es dafür eine Anmeldeliste und die ist schon voll. Enttäuscht richten die beiden im Laden ein riesiges Hex-Chaos an und müssen als Wiedergutmachung dort aushelfen. Aber so ganz ohne Hexerei geht das natürlich auch wieder nicht.
2012
107 Die Geheimsprache
 
Bibi, Marita und Moni sind genervt, denn zwei neue Mitschüler ärgern sie ständig. Sie beschließen daher, in einer Geheimsprache miteinander zu reden. Doch auch diese verstehen die Jungs schnell. Um ihnen eine Lehre zu erteilen, locken sie die beiden zur Alten Ziegelei. Sie wollen sie erschrecken! Doch an diesem Ort treiben bereits andere ihr Unwesen!
2012
108 Der Familienausflug
 
Bibis Vater Bernhard hat sich ein hexfreies Camping-Wochenende gewünscht, und seine beiden Hexen wollen sich auch daran halten. Leider müssen Bibi und Barbara dringend Sternschnuppenelixir für Oma Grete herstellen. Also beschließen sie, die nötigen Hexereien im Verborgenen zu machen. Doch leider gibt es einen sehr neugierigen Jungen auf dem Campingplatz!
2012
109 Der Hexenball
 
Beim jährlichen Hexenball auf dem Blocksberg gibt es stets eine Modenschau. Doch Bibi und Flauipaui finden die langweilig, weil die altmodische Designerhexe Klamottiana immer alle Kleider entwirft. Wie wäre es mit etwas frischem Wind? Ein junger Modeschöpfer schneidert den beiden ihre Kleider und kommt mit – als Hexe verkleidet. Kann das gutgehen?
2013


Startseite | Bibis Welt | Spiele & Spaß | Mach mit | Hören & Sehen | Elterninfo
Kontakt | Impressum | Bibi Blocksberg Hörspiele | MC/Kassetten | CD | DVD / Filme | Spiele | Fanartikel
Bibi Blocksberg Download | Kiddinx.de | Benjamin Blümchen | Bibi und Tina